la uva, die Traube in Bremen

Wer die Kombination aus Tapas, leckerem Essen und gutem Wein aus dem sonnenverwöhnten Spanien schätzt, wird in der Wache 6 fündig: 

Das la uva ist ein unkompliziert-kommunikativer Treffpunkt in einer entspannten „Hacienda-Atmosphäre“. Klassisch, ohne Schnick-Schnack – einfach zum Wohlfühlen.
Von Andalusien aus hat sich die Tapas-Kultur im ganzen Land etabliert und findet heute Europa-weit Verbreitung und Beliebtheit. Ideal als Begleitung zu einem leckeren Tropfen nach einem anstrengenden Tag als Zwischengang oder nach und nach als ganze Mahlzeit – wie Sie gerade Lust und Zeit haben. Wer lieber a la Carte isst, kann sich auf unsere abwechslungsreiche wie vielfältige Speisekarte freuen – die Sie hier finden. Ganz spontan oder mit einer Reservierung.
Wir freuen uns auf eine genussvoll-gemeinsame Zeit mit Ihnen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Geschichte der Tapas
Darf man der Geschichte Glauben schenken, so ist der Grund dafür, dass wir heute eine solch beliebte wie angenehme Tradition, Tapas zu essen, einer einfachen Idee zu verdanken haben:
Schon früh wurde gern ein Glas Sherry unter der heißen Sonne Spaniens an einem schattigen Plätzchen getrunken. Um das Aroma zu bewahren, legte man als Deckel eine Scheibe Schinken oder Käse auf das Glas. Im Laufe der Zeit legte man dann die kleinen, raffinierten Köstlichkeiten zu einem guten Schluck Wein oder Sherry doch auf einen Teller und eine gesellige Tradition war geboren.